Saunasteuerung per App – Welcher Anbieter ist der beste?

Mittlerweile bieten große Hersteller von Saunasteuerungen schon das kontrollieren von Temperatur, Licht, Musik und anderen Funktionen der eigenen Heimsauna per App an. Doch es gibt einige Unterschiede bei den einzelnen Lösungen. Wir haben uns jetzt mal angeschaut, welche Saunasteuerung per App die besten Funktionen mitbringt. Wir stellen die wichtigsten Steuerungen mit App vor. Mehr Hinweise bekommen Sie in unserer Kategorie Tipps & Tricks zur Sauna.

EmoTouch II+ von Eos

EmoTouch II+ Eos bedienfeld
Das Bedienfeld der EmoTouch II+ von Eos

Diese Saunasteuerung kann von üerall erfolgen: Die Anbindung erfolgt über ein Rechenzentrum im Internet (Cloud-Services). Dadurch braucht die EmoTouch II+ selbst kaum Ressourcen, da Auswertungen, Speicherung und Management größerer Datenmengen zentral auf leistungsfähige Server ausgelagert werden können. Ein weiterer Vorteil der EmoTouch II+ des Großherstellers EOS ist ihr flaches Bedienteil. Das wurde erreicht indem das Leistungsteil seperat gehalten wird. Die Entfernung zwischen Bedien- und Leistungsteil kann auf mindestens 100 m erweitert werden.

Eos 945561 Eos Saunasteuergerät Emotouch Ii+ Bi-O, ,

Eos 945561 Eos Saunasteuergerät Emotouch Ii+ Bi-O, ,

Preis: EUR 1.599,00

(0 Bewertungen)

5 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 1.599,00

Montage

Die Montage wurde möglichst einfach gehalten: Es gibt Steckverbindungen für Bedienteil, Fühler und Erweiterungen. Der Kabelanschluss im Leistungsteil ist von hinten und von unten möglich. Auch die Installation sollte in den meisten Fällen problemlos klappen: Das Anschlusskabel am Web Control Interface wird einfach in die RJ12- Steckdose des Sauna-Bus an der Saunasteuerung gesteckt und der LAN-Port am web@ctrl-Gerät mit einem lokalen Internet- Router oder WLAN-Empfänger verbunden. Danach muss lediglich der Pairing-Knopf gedrückt werden und in der App eine Bestätigung erfolgen.

Das hochauflösende 7“ Touchscreen-Display im 16:9 Format bietet eine gute Qualität. Man kann sogar in die Sauna schauen – gut vor allem für den gewerblichen Bereich zur Überwachung der Gesundheit der Saunagäste. Am lokalen Bediengerät oder auf der Smartphoneoder Tablet-Computer-App kann man die Einstellungen vornehmen. Eigene Kontaktdaten, sowie Logo können bei der EmoTouch II+ leider nur gegen Aufpreis eingefügt werden. Dass auf den gewerblichen BEreich bei der Konzeption der Saunasteuerung geachtet wurde, sieht man auch am Sicherheitsdenken: Viele konventionelle Produkte für den Web-Zugang bergen ein ständiges Sicherheitsrisiko, weil sie, oft sogar über mehrere Ports, direkt aus dem Internet ansprechbar sind. Im Gegensatz dazu baut bei der web@ctrl-Technologie hinter der EmoTouch II+ von Eos der Accessrouter seine sichere Verbindung immer nur zu einem bekannten Server und von der Klientenseite aus auf.

Die Feuchteregelung erfolgt zeitproportional oder nach relativer Luftfeuchte in % mit optionalem Feuchtefühler (Fühlersystem mit Bus-Anbindung). Gut ist auch: Es gibt einen Service-Techniker-Bereich, der die Wartung der EmoTouch II+ erleichtert. Die Software kann aber von jedem selbst eingestellt werden: Sie wird durch die SD Karte geupdatet. Dabei können die Klimaeinstellungen der EmoTouch II+ wöchentlich unterschiedlich eingestellt werden. Auch nach Nutzer-Profilen kann unterschieden werden (8 sind möglich).

Die Vorteile der Saunasteuerung auf einen Blick

  • Für trockene (Finnische) Sauna und für Feuchtebetrieb
  • Menüführung in 18 Sprachen (DE, EN, FR, RU, ES, NL, IT, PL, SLO, FIN,
    TR, CZ, RO, BG, HU, HR, SK, DK)
  • Titan-Gehäuse
  • Temperaturregelbereich(Saunabetrieb): 30 – 115 °C; Temperaturregelbereich (Feuchtbetrieb): 30 – 70°C; Temperaturbegrenzung: bis 139°C
  • Bis zu Saunen steuerbar
  • jede einzelne Sauna von bis zu acht Endgeräten per App ferngesteuerbar
  • Feuchteregelung
  • „Ferienhaus“-Modus
  • Wöchentliche Einstellungen möglich
  • bald möglich: Fernstart, Farblicht, Sound, Netzwerk, Innenbedienteil
  • Einfache Montage durch leicht erreichbare Steckverbindungen
  • Fühlersystem mit Bus-Anbindung
  • Verdampfer mit maximal 3Kw anschlussfähig
Elektr. AnschlussSchaltleistungTemperaturregelbereichFeuchteregelungHeizzeitbegrenzungZeitvorwahlAusgang LichtAusgang Lüfter Ausgang FühlerBedienteil (HBT)Lastteil (HBT)
400V 3N AC 50 Hz9,0 kW (erweiterbar), 3 kW Verdampfer im Feuchtebetrieb30° – 115°C
(trocken) 30° – 70° C (Feuchtebetrieb)
Zeitproportional oder optional über Feuchtefühler (rel. %).6 Std. / 12 Std. / unendlich24 Std. bzw. Wochentimer230 V /max. 100 W,
dimmbar. Ohmsche, kapazitive, induktive Last
230 V / max. 100 W, einstellbarDigital, mit 5 m Kabel. Bankfühler optional142 x 210 x 42 mm Einbaumontage (127 x 188 mm Ausschnitt)270 x 300 x 100 mm Wandmontage

Fazit: Die EmoTouch II+ von Eos ist nicht nur für den privaten, sondern auch für den gewerblichen Bereich geeignet. Etwas nervig ist der Aufpreis für manche Extras. Dafür gibt es aber sehr viele Funktionen, die die EOS EmoTouch II+ zu einer echten Hilfe bei der Saunasteuerung machen und Freude an Heimsauna und kommerzieller Saunahaus bereiten. Sie können ihren Saunaofen sicher steuern und auch andere Elemente ihres Wellness-Tempels direkt ansprechen.

Die Saunasteuerung von Loxone

Auf Ihr Loxone System mit dem Loxone Miniserver als Herzstück und somit auf die Loxone Saunasteuerung können Sie von überall aus zugreifen. Per iPhone, Android, Notebook kann man die eigene Heimsauna, sowohl Infrarotsauna als auch Finnsauna schon von unterwegs aktivieren. Sie brauchen dafür aber den Miniserver mit Loxone OS Betriebssystem. Der kann noch bis zu 128 andere Air-Geräte neben der Saunasteuerung ansprechen. Den Miniserver gibt es hier:

Loxone Miniserver GO

Loxone Miniserver GO

Preis:

(0 Bewertungen)

0 gebraucht & neu erhältlich ab

Die Loxone App

Loxone miniserver einbau
Vorraussetzung für die Sauna-App: Der Einbau des Loxone Miniservers

Mit der Loxone App kann man die Temperatur und die Sollfeuchte voreinstellen. Die Installation erfolgt relativ einfach über ein Webinterface. Ihre Saunaprogramme können nach Belieben eingestellt werden. Sowohl die Temperatur und Feuchte können eingestellt werden. Auch die Lichtszenen und die gewünschten Aromen werden per Loxone App gesteuert. Dass die Lichttherapieprogramme eingestellt werden können, ist ein besonderer Bonus. Clever ist die EInbindung der Lichter als Signalgeber beziehungsweise als Erinnerung: Die Unterbrechung der Lichttherapie durch weißes Licht signalisiert, dass es an der Zeit für einen Aufguss ist. Außerdem kann die Musik über das Loxone gesteuerte Multiroom Audio System eingestellt werden.

Die Vorteile der Saunasteuerung von Loxone

  • Temperatur, Feuchte, Rauchentwicklung, Türöffnung und Ofenbelegung zusätzlich steuerbar
  • Aktivierung der Lautsprecher über das von Loxone gesteuerte Multiroom Audio System
  • Alarmierung per Loxone Callerservice über die App

Fazit: Die Loxone App und der Loxone Miniserver sind nicht nur für die eigene Heimsauna, sondern für ein komplettes Smart Home ausgelegt. Es ist also für allem Anwender geeignet, die überlege, ihr zu Hause zu erweitern.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.